CARNIVOREN UND KLOSSBRÜHE

Die fleischfressenden Individuen befinden sich weltweit im Aussterben, wenn man den Trend-Nachrichten in den geläufigen Frauenzeitschriften glauben schenken darf. Das weltweite „Ich-bin-jetzt-ein-Vegetarier“-Phänomen findet sich allerdings nicht in meiner Wohnung wieder und noch weniger in meinem Garten.

Aber ich greife vor

Was von Anfang  klar wie Klossbrühe war, war das der Spargelkater eine reine Wohnungskatze sein sollte, denn ach… man könnte ihn klauen und überhaupt der ganze Dreck aus dem Garten.

Klar, dass das Milú das ganz anders sah.

Nach der Arbeit nach Hause zu kommen entwickelte sich zu mehr Frust als Lust: ein müder Mensch auf der Suche nach der Kuschelkatze fand nur eine von der Deckenlampe baumelnde Tarzankatze.

image

Der so klare Klossbrühen-Entschluss fermentierte in wenigen Wochen und wanderte in die Biotonne.

Das war der Beginn der Freundschaft zwischen Milú und den silbergrauen Nagetieren und anmutigen Flattermännern unseres Gartens.

Vegetarier gibt es bei uns nicht. Doch dazu viel mehr später.

M3LA

Advertisements

Ein Gedanke zu “CARNIVOREN UND KLOSSBRÜHE

  1. Pingback: VEGANER HACKBRATEN | Ephemerer Beitrag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s