KLOLICIOUS

Was gibt es schöneres als zwischendurch mal ins Bad zu huschen – in der Hand ein gutes Buch – um einfach mal die Ruhe zu genießen.

So mancher wird den Kopf schütteln – „auf dem Lokus lesen und entspannen geht ja gar nicht“ – aber ihr Anderen (ja, jeder Dritte von Euch…) versteht mich. Gemäß einer Studie lesen ein Drittel aller Deutschen wenn sie mal für kleine Königstiger gehen.

Welcher Gruppe man auch immer angehört, in einem sind wir uns doch alle einig:

Das Bad ist DAS ultimative stille Örtchen. Da will man nicht gestört werden. Punkt.

Für alle, die überlegen sich eine Katze anzuschaffen sollten wissen: aus jedem unverrückbaren Punkt kann im Beisein der Katze ein Komma werden (siehe auch: „Unbeugsame Gallier, Teil 2„). Und das geht dann ungefähr so:

Man sitzt nichtsahnend auf dem Ort der Orte und ist gerade an der spannendsten Stelle im Roman.

Genau in diesem Moment – und keine Sekunde früher – fängt es vor der Tür an zu rumoren.
Es kratzt, schabt und miaut … unablässig.

„Nix da (Punkt.)“, denke ich noch, aber da rüttelt es schon am Türgriff.

In bestimmten Situationen sind wir alle imstande über uns hinaus zu wachsen. Mein Kater Milú ebenfalls, wenn es um Dinge geht, die ihm wichtig sind. Wie zum Beispiel: den letzten Rückzugsort des Menschen zu vernichten.

Rüttelt, Rüttel, Rüttel… noch hält die Tür. Langsam senkt sich der Türgriff, doch dann RUMS!!##… Milú ist wohl abgerutscht. „Nochmal gut gegangen“, denke ich.

Das letzte Bollwerk steht noch…

Fünf Sekunden später geht die Tür auf. Ich höre die Stimme des besten Ehemanns der sagt: „Ich hab‘ mal aufgemacht. Der arme Milú saß hier und wollte rein“.

Verraten und Verkauft vom eigenen Ehemann…

Milú spaziert genüsslich hinein und plaziert sich präzise auf der spannendsten Stelle.
„Kraulen, chop-chop“, lese ich aus seinen Augen.

Moral: Tür IMMER abschließen.

„Kraulen! Aber zackig!“
image

M3LA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s